Mutters guter Rat: faule, schnelle Erkältungs-Suppe

IMG_1826

Es scheint, als wollte sich der Winter nun doch noch zeigen. Kaum fallen die ersten Schneeflocken vom Himmel, kündigen sich bei meinem lieben Gatten feine Anzeichen einer Erkältung an. Beim Klang von dachbalkenerschütternden Niesern und raschelnden Taschentüchern, hieß es in meiner Kindheit immer: „Hühnersuppe.“ Nun gut, so soll es sein – für das Wohlbfefinden meiner Lieben kommt das nächste Hühnchen in den Topf bzw. die nächsten Hühnchenteile. Da es schnell gehen muss und ich heute eine faule, schnelle Erkältungssuppe mache, nehme nur ein halbes Huhn und 2 extra Schenkel.

IMG_1854

Hier nun die Zutaten:

1 Halbes Hühnchen und 2 Hähnchenkeulen

1 Stange Lauch

2 Mohrrüben

1/4 Knollensellerie

1 Zwiebel

1 Knoblauchzehe

1 TL Pfeffer

1 Lorberblatt

2 Nelken

Salz

etwas Thymian

(wer mag eine getrocknete Chilischote)

Foto

Mohrrüben schälen und halbieren. Sellerie „schälen“ und je nach Größe nochmals teilen, Lauchstange putzen und vierteln. Zwiebel (mit Schale) einschneiden und das Lorbeerblatt in den Schlitz stecken. Die Nelken in die Zwiebel drücken (ggf. vorher mit dem Messer kleine Löcher machen). Auch ein Tipp meiner Mutter, damit man das „Kleinzeug schneller wiederfindet“.

Wenn man nun die diversen Rezepte für eine einfache Hühnersuppe durchforstet, stößt man immer wieder auf widersprüchliche Hinweise bezüglich des Kochens mit oder ohne Deckel. Hier kommt nun einer der vielen Tips meiner Mutter: „Wenn du eine klare Suppe haben möchtest, lass den Deckel weg. Falls Du denkst, dass es dem Aroma zu viel Abbruch tut, dann stell ihn zumindest schräg, sodass der Dampf entweichen kann und schöpfe immer wieder den Schaum ab.“ Okay, ich lasse den Deckel weg – Stichwort „faule“ Hühnersuppe.

Die Hühnchenteile (vorher mit kaltem Wasser abgespült) werden nun in kaltem Wasser aufgesetzt, sodass das alles gerade bedeckt ist. Salz, Pfefferkörner und Chili hinzufügen und alles langsam zum Kochen bringen. Sobald alles kocht das Hühnchen auf niedriger Hitze ca. 45min simmern lassen. Nach ca. 5 Minuten das geputzte Gemüse zum Hünchen geben und alles zusammen weiter köcheln lassen.

Nach der Kochzeit Gemüse und Hünchen aus der Brühe nehmen. Die Brühe mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das Gemüse klein schneiden und das Fleisch vom Knochen trennen. Ebenfalls klein schneiden und alles auf die Suppenteller verteilen. Jetzt fehlt nur noch Thymian: rüberstreuen.

Heiß servieren und die Erkältung kann einpacken (hoffentlich!).

Dazu: Einfaches Graubrot kurz mit Butter bestreichen und Käse darüber hobeln – alles kurz überbacken. LECKER!

Und weil es einige Direktanfragen danach gab, kommt hier noch ein Link zu einem neuen Foodvideo mit Kochanleitung für eine Erkältungssuppe mit „ganzem“ Huhn: „Erkältungssuppe Schritt für Schritt“

IMG_1846 IMG_1845

IMG_1850

Kommentar verfassen