Süßes Soufflé-Omelette: ein Upgrade

Eingetragen bei: Backen, Frühstück, Recipes, Sweet | 0

P1178320

Fluffig. Endlich. Mein erstes wahres Soufflé-Omlette.

Alles was weich ist und eine biscuitartige Konsistenz hat, zieht meinen „Magen“ auf wundersame Weise an. Ich kann nichts dagegen tun. So geht es mir auch mit Soufflé-Omlettes. Nachdem mein Letztes nicht so richtig aus der Deckung gekommen ist, musste ich heute morgen einfach den verspäteten Tipp mit dem Deckel ausprobiert. Und tatsächlich es ist aufgegangen, wie die Sonne an diesem sonnigen Samstag. Besser kann man nicht ins Wochenende starten. Um zumindest ein klitze kleines bisschen Varianz zur letzten Woche hinein zu bringen, gibts heute Brombeeren dazu.

Ich mag es ja kaum zugeben, aber meine liebe Mutter hatte neben dem Deckel-Trick noch weitere Tipps auf Lager (etwas Mehl hinzugeben und weniger Sahne, Zucker erst am Ende drüber) und ich denke, sie bekommt jetzt eine Rubrik: „underTheRoofTopCook’s Mom’s Brain“.

Ja gut,  der Name hat’s in sich – aber der Inhalt schließlich auch. Watch out for more.

Zutaten:

3 Eier getrennt

3EL Vanillezucker

1 Prise Salz

1EL Sahne

1 EL Mehl

eine handvoll Brombeeren

brauner Zucker zum Bestreuen

Ahornsirup nach Belieben

3 Eier trennen. Das Eigelb mit 1 EL Sahne verrühren. Das Eiweiß zu Eischnee mit weichen Spitzen aufschlagen (am besten mit einer Prise Salz).

Nun unter die Eigelbmasse heben. Mehl darüber sieben und unterheben. In einer Pfanne bei mittlerer HItze etwas Butter schmelzen. Den Teig hineingeben.

Mit einem Deckel zudecken und nicht lüften: so wird’s fluffig.

Das Ganze ca. 6 Minuten bei kleinerer Hitze backen bis die Unterseite eine schöne golbraune Farbe hat.

Auf einen Teller gleiten lassen. Mit Zucker bestreuen und etwas Ahornsirup darüber geben. Einmal umklappen und die Blaubeeren darauf verteilen.

P1178308P1178309P1178310

Kommentar verfassen