Easy Cheesy: DIY Käseteller für Einsteiger

Eingetragen bei: Käse, Recipes | 4

Kaese6

Wow. Ich bin begeistert und kann es noch gar nicht recht glauben: Käse zum selber Machen. Da möchte ich doch gleich in ein Paar von Antjes Holzclogs schlüpfen und damit durch meine Wohnung tanzen bis die Nachbarn raufkommen. Aber die könnte ich dann mit einem kleinen Stück Käse besänftigen… Ich liebe Käse und wäre nicht auf die Idee gekommen, dass es so einfach ist ihn selbst zu machen.

Yvette van Boven ist ab jetzt meine neue Heldin. Aus ihrem Buch „Home made“ stammt das Rezept zu diesem kleinen Käse. Sie beschreibt, wie sich im Handumdrehen ein einfacher Kuh- oder Ziegenmilchkäse zaubern läßt, den man wunderbar mit verschiedensten Kräutern und Gewürzen verfeinern kann. Ich habe heute nur zwei Varianten ausprobiert. Aber das ist definitiv ausbaufähig! Also unbedingt ausprobieren!

Cheese_Comic

Was man braucht: eine kleine Dose mit Löchern (z.B. von 400g Dosentomaten – die sind innen beschichtet und sollen gut funktionieren) oder ihr nehmt wie ich eine Tasse und platziert einen kleinen Gegenstand als Abstandhalter auf dem Boden. So liegt der Käse am Ende nicht in seiner eigenen Lake.
Weiterhin braucht ihr: Faden, einen kleineren Gegenstand zum Beschweren, ein feines Tuch, Gummiband und ein Sieb.

Zutaten:
0,5 L Kuhmilch, 0,5 L Ziegenmilch (Es geht auch nur mit Kuhmilch – dann aber etwas mehr Salz nehmen. Aber mit Ziege ist definitiv mehr Geschmack im Spiel.), 3EL Zitronensaft, 2TL Salz und Gewürze und Kräuter nach Belieben.
Ich habe Zitronenthymian für den einen Käse und Honig und Chili für den anderen Käse genommen.
Weitere Zutaten für die Chili-Gewürzmischung:  2 EL Honig, 3EL Olivenöl, eine guten Prise Salz und Chili (je nach Belieben)

Die Milch mit den anderen Zutaten in einem Topf langsam erhitzen. Dabei leicht umrühren. Vorsichtig: nicht überkochen lassen. Sobald es anfängt zu Kochen trennt sich die Molke vom Käsebruch (das sind die kleinen feinen Stückchen). Wenn das geschieht, noch weitere 3 Minuten unter leichtem Rühren köcheln lassen, bis sich der Käsebruch gut abzeichnet.
Das Tuch ins Sieb legen und über einer Schüssel platzieren. Nun die Masse vorsichtig ins Tuch gießen. Der Käsebruch bleibt somit im Tuch zurück. So erhält man übrigens Ricotta und Buttermilch. Die Buttermilch kann man zum Brotbacken verwenden. Ich bin schon wieder begeistert. Das muss ich natürlich auch bald noch ausprobieren….

Kaese10
Alles gut abtropfen lassen und die Masse im Tuch ausdrücken. An dieser Stelle kann man wie ich Kräuter hinzufügen. Ein kleines Säckchen daraus machen und mit dem Gummiband zuknoten.
Nun kommt die Dose oder Tasse zum Einsatz. Das Säckchen in die Dose drücken und den Gegenstand zum Beschweren draufsetzen. Nun mit dem Faden alles gut zusammenbinden. Ab in den Kühlschrank für mindestens eine Stunde. Und schon haben wir: lecker kaas!
Für die Honig-Chilivariante: Nach der Ruhezeit im Kühlschrank habe ich den Käse in einer Mischung aus 2 EL Honig, 3EL Olivenöl, einer guten Prise Salz und Chili (je nach Belieben) gewälzt.
Jetzt fehlt nur noch das Brot….
Eet smakelijkt!

Kaese7Kaese3 Kaese2 Kaese1

4 Antworten

  1. Mit Honig und Chili ist der Hammer!

  2. undertherooftopcook

    :) Und so einfach

  3. […] dem Essen natürlich ein bisschen auskühlen lassen. Bleibt also noch Zeit die Marmelade oder den selbstgemachten Käse von gestern auf den Tisch zu […]

Kommentar verfassen