Rainy Day, Rain All Day – Who Cares?

Eingetragen bei: Brot, Recipes | 4

Irish Brown Soda Bread:

Brot5

Mein zweites Aha-Erlebnis an diesem Wochenende. Da ist das fiese Regenwetter auch gleich vergessen und der Spaziergang an die Elbe auf sonnigere Zeiten verschoben. Alles kein Desaster, denn der Morgen empfing uns warm mit selbstgemachtem Brot. Zu verdanken haben wir dies Yvette van Boven. Nach der gestrigen DIY-Käse-Aktion ist nämlich quasi als Nebenprodukt eine Zutat zum Brotbacken entstanden: Molke…. Das Tolle an dem Soda Bread von Yvette ist, dass es nach dem Zubereiten des Teiges praktisch sofort in den Backofen wandert. Es muß nicht stundenlang gehen. Es hat durch die Kleie und die Haferflocken eine sehr kräftige Konsistenz. Ich liebe es mit Honig oder Marmelade zum Frühstück. Nach ca. 45 Minuten Backzeit (und ca. 10 Minuten Vorbereitungszeit für den Teig) hat man ein großartiges Brot. Also erst in die Küche und das ins Bad. Nach der gemütlichen Dusche habt ihr noch Zeit, den Kaffee zu machen und falls vorhanden die Katze zu füttern, dann ist das Brot bereit…. Großartig….

 Zutaten:

500g Vollkornmehl

200g Hafeflocken (gemischt zarte und kernige)

100g Haferkleie

3 EL Zucker (ich habe weniger genommen, ca. 1,5 EL)

1TL Natron

eine gute Prise Salz (ich habe eine sehr gute genommen – also eher 2 Prisen)

500 ml Buttermilch/Molke (ggf. etwas mehr oder weniger – je nach dem wie geschmeidig der Teig ist. Bei mir war es etwas weniger)

1 Ei (verquirlt)

1 eingefettete Kuchenform (ich habe eine 20cm Springform genommen)

Brot9

Den Ofen auf 180 Grad vorheizen. Alle trockenen Zutaten in einer großen Schüssel gut vermengen. Nun die Molke gleichmäßig über die Mehlmischung giessen. Erst mal ein wenig von der Molke zurückbehalten. Das Ei hinzugeben und den Teig kneten bis er sich gerade zusammen fügt (bindet). Vielleicht braucht ihr hier noch etwas von der aufgehobenen Molke. Aber bloß nicht zu lange kneten, sonst wird der Teig zäh und das Brot ein schwerer Stein. Nun den Laib mit etwas Wasser befeuchten und noch etwas Kleie und Haferflocken obendrauf streuen. In die eingefette Kuchenform geben. Mit einem Messer die Oberfläche zweimal einschneiden und ab in den vorgeheizten Backofen für ca. 45min. Ob es fertig ist prüft ihr, indem ihr auf den Boden des Brotes klopft. Es soll ein hohles Geräusch geben. Dann ist es fertig. Vor dem Essen natürlich ein bisschen auskühlen lassen. Bleibt also noch Zeit die Marmelade oder den selbstgemachten Käse von gestern auf den Tisch zu stellen.

Bin gespannt, wie das Brot heut abend schmeckt. :)

Brot8

Brot1

4 Antworten

  1. Die Kruste ist der Hammer! Und wer war dieses Handmodel? :-)

  2. undertherooftopcook

    Auch mit Erdnussbutter der Hammer. Tip vom Handmodel.

  3. Let the sun take a holiday, baby.. :-)

  4. undertherooftopcook

    Yeah. Die Iren wissen, wie man den Regen vertreibt :)

Kommentar verfassen