Schnell! Ein Kuchen für meine Blüten!

Eingetragen bei: Backen, Recipes | 5

Isemarkt14

Für gewöhnlich backe ich einen Kuchen, wenn ich so richtig Lust auf Mehlwolken in der Küche, süßen Duft im ganzen Haus und rohen Teig an meinen Fingern habe. Oder natürlich sobald ein lieber Mensch Geburtstag hat. Dieser Käsekuchen entstand jedoch nur, weil ich eine passende Unterlage für die zauberhaften Blüten gesucht habe (nagut, und weil ich rohen Teig von meinen Fingern schlecken wollte). Die Blüten habe ich auf dem Hamburger Isemarkt gefunden. Für alle Nicht-Hamburger: Allein das Schlendern vorbei an den Ständen, die sich unter der U-Bahnbrücke entlangziehen, ist ein Besuch in Hamburg wert. An jeder Ecke gibt es frisches Obst und Gemüse, Blumen über Blumen, Öle und Kräuter. Wunderbar. Stundenlang kann ich mich am Kräuterstand von Herrn Daniel aufhalten (Link: www.aromagarten.com) . Er hat alles, was das große Küchenherz begehrt, von getrockneten Himbeeren bis hinzu „Rosenpaprika-Pulver“.  Und jedes Mal fällt mir wieder etwas Neues ins Auge, was ich unbedingt mitnehmen möchte. Das Tolle daran ist, es bleiben nicht wie bei anderen Shopping-Touren nur unerschwingliche Träume. Nein, hier läßt sich für 2,50 ein kleiner Blütenwahnsinn mit nach Hause nehmen und ehe man sich versieht, sucht man nach einem Rezept für einen schnellen Käsekuchen, um zu sehen, wie sich die Blüten auf dem zitronigen Kuchen anschauen lassen. Also auf zum Isemarkt! (Immer Freitags und Dienstags, 8.30/9Uhr bis 14Uhr, einfach mit der U3 zur Haltestelle Eppendorfer Baum fahren und aussteigen …)

Isemarkt2

Isemarkt10

Isemarkt5

Isemarkt1

Was Ihr braucht:

200g Vollkornkekse

130g Butter

1 kleine Bio-Zitrone (heiß abgewaschen)

600g Doppelrahm-Frischkäse

150g Schmand

120g Zucker

3 Eier (Größe M)

2 EL Zitronensaft

1/2 Pck. Vanille-Pudding-Pulver

(optional 130g Lemoncurd aus dem Glas für das Topping – macht sich nicht so gut mit Blüten. Aber falls ihr keine Blüten habt, ist das ein toller Geschmackskick).

Die Kekse werden zerkrümelt. Am besten füllt man sie in eine kleine Tüte und zerkleinert alles mit einer Teigrolle.

Die Butter in einem kleinen Topf schmelzen und dann in einer Schüssel mit den Kekskrümeln vermengen. (Wenn ihr mögt gebt ihr noch ein wenig Abrieb von der Zitronenschale in die Krümelmasse.) Alles auf den Boden einer 24er Springform geben und fest andrücken. Ab in den Kühlschrank.

Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Nun die Schale der Zitrone abreiben und 2 El von ihrem Saft abmessen. Den Frischkäse mit Schmand, Zitronenschale und Zucker in einer Schüssel verrühren (Rührgerät benutzen). Nun nach und nach die Eier und den Zitronensaft dazu geben. Das Puddingpulver langsam darübersieben. Alles gut weiterschlagen bis die Masse anfängt fest zu werden.

Wenn ihr etwas mehr Zeit habt, könnt Ihr die Eier auch trennen. Das Eigelbt gebt Ihr dann direkt zum Teig. Das Eiweiß wird aber mit einer Prise Salz steif geschlagen. Den Eischnee dann zum Rest der Zutaten geben und unterziehen. Das macht den Teig nachher lockerer. Aber es geht auch sehr gut ohne. Dann wird er etwas fester. Und hier scheiden sich schließlich auch die Käsekuchengeister, welche Variante man lieber mag…

Nun die Masse in die Springform füllen, glatt streichen und auf einem Rost im unteren Drittel ca 60 Minuten backen (vorgeheizter Backofen). Am Besten legt man noch ein Stück Backpapier unter die Form, falls Flüssigkeit austritt.

Nach dem Backen etwas Auskühlen lassen, dann aus der Form nehmen. Wer mehr Zeit hat, läßt ihn ordnungsgemäß ca. 4 Stunden im Kühlschrank kalt werden. Dann den Lemoncurd darauf verteilen.

Wer weniger Zeit hat und unbedingt seine Blüten darauf dekorieren möchte, wartet bis die erste große Hitzewelle den Kuchen verlassen hat und macht sich ans große Dekofinale.

Nun noch schnell spontan die besten Freunde zum Kaffee einladen. Fertig.

Isemarkt18

 Isemarkt7

Isemarkt6

Isemarkt4  Isemarkt11

5 Antworten

  1. Hey Anne, du bist mir ja Eine ;-)! Eine super tolle, wenn auch ein bisschen verrückte Idee, aber deine granatenmäßigen Blüten haben so einen tollen Untergrund in Form eines Kuchens auf jeden Fall verdient. Du hast ihnen quasi die große Bühne bereitet toll. Den Markt in Hamburg kannte ich bis dato nicht, scheint aber ein super Tipp zu sein.
    Ich wünsche dir auf jeden Fall ein tolles Wochenende und freue mich auf weiter Kreationen von dir.

    Liebe Grüße
    Tanja

    • undertherooftopcook

      Lieben Dank! Den Markt müßt Ihr vier unbedingt besuchen, wenn Ihr wieder in Hamburg seid! Und sagt vorher Bescheid. Dann bekommt Ihr noch einen Guide. :) Dir auch ein tolles Wochenende. Bin schon sehr gespannt, Euren „Rose Passion“ Cocktail nachzumixen.

  2. Oh ja das ist eine super Idee! Der nächste Besuch wird auf jeden Fall angemeldet. Deine Qualitäten als Guide wollen wir gerne in Anspruch nehmen.
    Stößchen :-*
    Liebe Grüße
    Tanja

  3. Hallo Anne,
    das sieht einfach fantastisch aus! Ein perfekter Untergrund für die wunderbaren Blüten. Und ich liebe Käsekuchen – dein Rezept finde ich super – ich glaube ich fahre morgen gleich einkaufen… mmh Vorfreude ist doch die schönste Freude :-)
    Alles Liebe Doris

    • undertherooftopcook

      Liebe Doris, das freut mich sehr!!! :) Ich überlege auch schon, was man noch alles Tolles mit den Blüten machen kann. Für einen schnellen Käsekuchen ist das Rezept wirklich top. Falls Du mehr Zeit hast probier auch unbedingt dieses hier: Baiser-Käsekuchen für Waldarbeiter Liebe Grüße Anne

Kommentar verfassen