MutterKutter-Ginger-Lime-Limo: Ein einfaches Limonaden Rezept

Laßt uns anstoßen – Mit der MutterKutter-Ginger-Lime-Limo!
Die Ladys von Mutterkutter stechen heute mit ihrem Blog rund ums Muttersein in See. Üblicherweise würde man nun eine Flasche Champus am Bug zerschellen lassen. Ich habe mir gedacht, dass ein selbstgemachter extra frischer nichtalkoholischer Drink für diesen Anlass noch viel besser ist. Super schnell gemacht und gesund ist er obendrein. Damit erfüllt er die „MutterKutter“-Auflagen. :) Denn er enthält viel Ingwer und Limette. Haltet also den Mixer bereit für die Mutterkutter-Ginger-Lime-Limo. Bei dem Rezept bin ich auf Eure Geschmacksnerven angewiesen. Denn ob ihr den Drink super frisch oder gerne auch zuckersüß haben möchtet, bleibt euch überlassen. Hauptsache ihr haltet am Ende ein Glas zum Anstoßen in Euren Händen!
Aber schaut einfach selbst wie schnell so eine MutterKutter-Ginger-Lime-Limo gezaubert ist. Die Musik kommt wie immer von Finn@Periscope Studio: Danke!

Was Ihr braucht:
ca. 20g Ingwer
2 Limetten (wer es sauer mag, hält am besten noch eine in der Hinterhand bereit)
Honig (mind. 4EL, eher mehr)
1 Flasche kohlensäurehaltiges Mineralwasser (0,75l)
einige Blätter Minze (falls Ihr jedoch stillt, ersetzt es lieber durch die Zesten von einer Biozitrone oder laßt es aus)
und einen kleinen Schuss normales Wasser

eine gut verschliessbare Glasflasche

Auf der „Besonders Lecker“ Messe in Hamburg habe ich diesen wunderbaren Honig entdeckt. Hier waren Hamburger Bienen fleißig. Ob wohl auch eine von Ihnen auf meinem Balkon vorbeigeschaut hat?

LIMO4

Und so geht es:
Den Ingwer schälen und feinhacken. Den Saft der Limetten auspressen. Alles mit einem kleinen Schuss Wasser und dem Limettensaft in einer Schüssel vermengen. Die Minzblätter dazugeben.
Alles mit dem Mixer pürieren. Den Honig dazugeben und wieder mixen. Je nachdem wie leistungsfähig euer Mixer ist, bleiben ggf. noch Stückchen vom Ingwer oder der Minze über. Das ist aber kein Problem, denn wir werden alles durch ein Sieb filtern. Ein Glas bereitstellen und ein feines Sieb darauf setzen. Nun die Ingwermischung in das Glas sieben.
Eine Flasche, die ihr gut zuschrauben könnt, bereitstellen und die Ingwersaftmischung mit dem Sprudelwasser in die Flasche geben. Noch ein kleiner Tip: Wenn man eine kleine Prise Salz hinzufügt, soll die Limonade später nicht bitter werden. Wir probieren es aus. Jetzt nocheinmal probieren, ob Ihr noch etwas nachsüßen wollt oder ggf. noch mehr Limettensaft braucht. Sobald Ihr eure Mischung gefunden habt, die Flasche fest zuschrauben und ab in den Kühlschrank.
Sobald die Limo gut gekühlt ist, schnell eure feinsten Gläser damit befüllen und kräftig rufen: „Auf MutterKutter und eine spannende Fahrt auf hoher Blogging-See!“

LIMO3

LIMO5

LIMO6

Kommentar verfassen